Registrieren

Sicherheitstechnik

Schutz vor Rauch und Feuer

Sie sind rundum sicher in Ihrem Zuhause

Jede Sekunde zählt – Hager Rauchmelder oder Wärmemelder bringen Sicherheit

Im Ernstfall kann die Zeit knapp werden, um Ihr Leben und das Ihrer Familie in Sicherheit zu bringen. Deshalb sollten Sie beim Thema Brandschutz nicht sparen und sich gleich für das Komplettpaket entscheiden. Dort, wo wegen Staub oder Dampf Rauchwarnmelder Fehlalarme auslösen würden, wie z.B. in der Küche, können Sie Wärmewarnmelder einsetzen. Rauchmelder sind in jedem Fall für Schlafzimmer, Flure und Wohnzimmer zu empfehlen. Mit Warnmeldern, die untereinander vernetzt sind und den Alarm weitermelden, können Sie Ihre Sicherheit weiter erhöhen. Achten Sie darauf, dass die Melder das Q Label tragen. Geräte mit diesem Zeichen bieten dank hochwertiger Technik und fest eingebauter Batterie eine geprüfte Lebens- und Funktionsdauer von mindestens zehn Jahren.

Qualität die Maßstäbe setzt

Hager-Melder werden unter strengsten Auflagen auf Herz und Nieren geprüft. Das „Herz“ muss mindestens 10 Jahre zuverlässig schlagen – dafür sorgt eine fest verkapselte Lithium-Batterie, die vom Anwender weder gewechselt werden muss noch zweckentfremdet werdet kann. Die „Nieren“ wiederum müssen im 21-tägigen Dauertest extremer Feuchtigkeit, erhöhtem Schwefeldioxid sowie starken Temperaturschwankungen mühelos standhalten. So verdient man sich das Q Label und das macht den Unterschied gegenüber Billigmeldern.

Vorbeugender Brandschutz

TG600AL

Der Standard-Rauchwarnmelder setzt buchstäblich Maßstäbe: Klein in der Form und dennoch überzeugt er mit einem hohen Detektionsbereich von 50 m2, sodass selbst große Räume mit nur einem Melder ausgestattet werden können. Das attraktive Design fügt sich unauffällig in jedes moderne Wohnambiente. Dies sind Attribute, mit denen der Standard-Rauchwarnmelder Q schon vor jeder Alarmauslösung auf sich aufmerksam macht. Der kompakte Lebensretter mit einer Batterie mit einer 10-Jahres-Lebensdauer empfiehlt sich für Privathaushalte und Mietobjekte.

Sicherheit einfach vernetzt

Funk-Rauchwarnmelder gehen noch einen Schritt weiter: Mit diesen intelligenten Einsatzkräften lassen sich mehrere Melder drahtlos vernetzen. Löst ein Gerät in einem Zimmer Alarm aus, schlagen alle anderen Rauchmelder ebenfalls an. Ein Alarmstopp per handelsüblicher Infrarot-Fernbedienung erleichtert die Abschaltung bei Fehlalarm. Dank Funktechnik entfallen Stemmarbeiten, Leitungslegung und Bauschmutz. Ideal für die Nachrüstung bestehender Gebäude.

Kombinierter Schutz

Doppelt gewarnt schützt besser! Deshalb bekommen Sie den Funk-Rauchwarnmelder bei Bedarf auch als Funk-Dualmelder mit kombinierter Rauch- und Wärmedetektion. Für den Einsatz in Küchen oder staubigen Räumen kann die Rauchmelderfunktion ganz deaktiviert werden, sodass nur die Wärmedetektion erhalten bleibt. Das verhindert unerwünschte Fehlalarme beim Kochen, Fräsen oder Schleifen.

Alarm per App

Einfach den Funk-Rauchwarnmelder über die coviva Smartbox mit dem Internet verbinden und sobald der Rauchwarnmelder alarmiert, erhalten Sie eine Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone. Schon mit dem nächsten Anruf können Feuerwehr, Nachbarn oder Familienmitglieder aus der Ferne informiert werden. Auch potenzielle Störungen wie eine schwache Batterie werden gemeldet und können gezielt behoben werden. So lässt sich Ihr Anwesen schützen und Sie fahren mit einem guten Gefühl in den Urlaub.

Damit der Herd kein Brandherd wird

„Habe ich den Herd ausgemacht?“ Fast jeder hat sich das schon einmal gefragt, wenn er unterwegs war. Meist war es auch so: Der Herd war aus. Manchmal aber auch nicht ...
Der Herd ist eine der häufigsten Brandursachen im häuslichen Umfeld. Das passiert meist nicht beim Kochen selbst, sondern dann, wenn es z. B. an der Tür klingelt oder man abgelenkt ist. Diese Tatsachen waren der Anlass zur Entwicklung eines Produktes, das die Gefahrenquelle Herd ausschalten sollte. Über einen Wassermelder können zusätzlich Wasserschäden durch Spül- oder Waschmaschinen vermieden werden.